Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter / Allgemeines

§ 1.1 - Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die über den Online-Shop des Rittel Verlags, Meldorfer Str. 11 b, 20251 Hamburg abgewickelt werden.

§ 1.2 - Einkaufsbedingungen des Käufers sind nur dann wirksam, wenn sie besonders vereinbart und durch uns schriftlich bestätigt wurden.

§ 2 Vertragsabschluss

§ 2.1 - Die Produktdarstellungen im Online-Shop dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes und stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen Online-Katalog dar. Mit Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" (Online-Shop) geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Waren ab.

§ 2.2 - Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Die Bestätigung der Bestellung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar. Der Vertrag kommt erst mit Übersendung einer Auftragsbestätigung zustande. Sollte ein bestimmter Artikel nicht lieferbar sein, werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit des Artikels informieren. Bereits von Ihnen geleistete Gegenleistungen werden wir zurückerstatten.

§ 2.3 - Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 2.4 - Wir liefern "solange der Vorrat reicht". Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt durch unseren Lieferanten nicht beliefert werden oder die Bestellung Produkte enthält deren Verfügbarkeit im Online-Shop mit "Nicht lieferbar", bzw. "Wird bestellt" gekennzeichnet ist, können wir vom Vertrag zurücktreten, jedoch nur, wenn wir diese Nichtbelieferung nicht zu vertreten haben. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

§ 3 Preise Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Versandkosten.

§ 4 Versandkosten

§ 4.1 - Für die Lieferung innerhalb Deutschlands, der EU und in die Schweiz berechnen wir pauschale Versandkosten.

§ 4.2 - Die Versandkosten für Lieferungen in Regionen die nicht unter § 4.1 fallen, sind vor der Bestellung anzufragen.

§ 4.3 - Die Versandkosten unter § 4.1 gelten nur für Bestellugen, die als Bücher- oder Packetsendung versand werden können. Die Versandkosten für alle anderen Bestellungen sind vor der Bestellung anzufragen.

§ 5 Lieferbedingungen

§ 5.1 - Die Lieferung erfolgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, nur innerhalb Deutschlands.

§ 5.2 - Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, 3-5 Werktage.

§ 5.3 - Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.

§ 5.4 - Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 6 Zahlungsbedingungen

§ 6.1 - Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse oder auf Rechnung. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

§ 6.2 - Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen.

§ 6.3 - Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

§ 6.4 - Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

§ 6.5 - Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 7 Eigentumsvorbehalt Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 8 Widerrufsbelehrung

§ 8.1 – Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Rittel Verlag, Meldorfer Str. 11b, 20251 Hamburg, Tel.: 040-41425316, Fax: 03212-3727170, E-Mail: info@rittel-verlag.de.

§ 8.2 - Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

§ 9 Transportschäden

§ 9.1 - Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

§ 9.2 - Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 10 Gewährleistung

§ 10.1 - Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10.2 - Handelt es sich bei dem Kaufgegenstand um eine gebrauchte Sache, so beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr.

§ 10.3 - Keine Gewähr übernehmen wir für Schäden und Mängel, die aus ungesachgemäßer Verwendung, Bedienung und Lagerung, nachlässiger oder fehlerhafter Pflege und Wartung, durch Überbeanspruchung oder unsachgemäßer Reparatur durch einen nicht autorisierten Servicepartner entstehen.

§ 10.4 - Ist der Käufer Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliches Sondervermögen, gilt folgendes: - die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr. - Der Käufer ist verpflichtet, offene Mängel binnen einer Frist von zwei Wochen ab Zugang der Ware schriftlich gegenüber der u-paq GmbH anzuzeigen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung offener Mängel ausgeschlossen.

§ 11 Haftung Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder soweit Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 12 Erfüllungsort Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Hamburg Erfüllungsort für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Verpflichtungen einschließlich etwaiger Gewährleistungsansprüche.

§ 13 Gerichtsstand Soweit der Käufer Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögens ist, wird als Gerichtsstand Hamburg vereinbart.

§ 14 Schlussbestimmungen

§ 14.1 - Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

§ 14.2 - Es gilt deutsches Recht.

Stand: 01.07.2010 – Rittel Verlag